Last-Crusade.de – The Empire Writes Black Stories of these dark and modern days…

5Dez/100

Nachhaltigkeit bei Elektronikartikeln

Ich diskutiere häufiger mit Leuten über Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Mir ist das ein großes Anliegen, da bin ich echt ein Öko geworden. So versuche ich beispielsweise, Gegenstände so lange zu verwenden, bis es nicht mehr geht - weil sie wirklich kaputt sind. Ob das jetzt der Geldbeutel mit dem kaputten Reißverschluss, mein 10 Jahre alter Computer oder mein steinaltes Mobiltelefon ist, bevor ich mir etwas Neues kaufe, wird das Alte noch möglichst lange benutzt. Warum? Weil in jeden Artikel für Produktion und Transport in rauen Mengen Ressourcen dieses Planeten gesteckt wurden, die nicht regenerierbar sind - da sollten sie sich wenigstens gelohnt haben. Warum schreibe ich das ganze gerade jetzt? Ich bin gerade über dieses Video gestolpert und möchte es euch nicht vorenthalten:

http://storyofstuff.org/electronics/

Vielleicht denkt der Eine oder die Andere mal darüber nach.

veröffentlicht unter: Öko keine Kommentare
4Dez/100

Vikuiti Displayschutzfolie für das HTC G1

Ich bin jemand, der tendenziell sehr pfleglich mit seinen (teuren) technischen Gegenständen umgeht. So klebte ich z.B. auf meine beiden Kamera-Bildschirme Schutzfolien. Bislang habe ich hierfür auf recht günstige Folien zurückgegriffen, meistens aus dem Hause Bedifol. Die Dinger sind okay, aber für einen Grobmotoriker schwierig aufzubringen (blasenlos hat bislang nie funktioniert). Gehalten haben sie bisher ziemlich gut, die Spieglung bei starken Licht war in Ordnung. Für den Preis also total vertretbar, bevor man Kratzer auf dem Bildschirm hat.

Nun wollte ich endlich für mein HTC G1 auch eine Schutzfolie. Da es sich um ein Touchdisplay handelt, wollte ich hier mal nicht ganz so knausrig sein und habe mir die Vikuiti DQC160 - Folie gegönnt, die mehr kostet als das 6er-Pack von Bedifol- nämlich ca. 6,40€ inkl. Versand. Nun stellt sich natürlich die Frage: hat es sich gelohnt?

Ich kann das ganz klar mit einem Ja! beantworten. Das "rumfingern" auf dem Bildschirm funktioniert so gut wie eh und je, das Auftragen war sehr einfach. Angeblich kann man die Folie sogar abziehen, spülen und anschließend wieder auftragen. Die Sonne reflektiert sie nicht mehr als es das Display ohne Schutz tat. Die Folie ist relativ dick, was bestimmt auch zum Schutz beiträgt. Das einzige, was mich stört, ist die Tatsache, dass ich die Folie am Rand des Bildschirms spüre, also die Erhebung/Kante merke. Aber ein wirkliches Problem ist das nicht und wäre bei anderen Folien kaum anders.

Alles in allem würde ich mir die Folie auf jeden Fall wieder holen, auch für andere Geräte. Von mir gibt es einen Daumen nach oben!

veröffentlicht unter: Android, Erfahrungsbericht keine Kommentare