Last-Crusade.de – The Empire Writes Black Stories of these dark and modern days…

31Aug/111

Schon gewusst?

Schon gewusst, dass wenn man die Schale einer unreifen Walnuss aufschneidet eine gelb-braune Flüssigkeit austritt, die man selbst mit Hausmitteln&Gewalt nicht von den Händen bekommt? *flucht*

29Aug/110

Warum ich den Like-Button nicht like

Wer kennt ihn nicht, er hat sich rasant im Netz fest gebissen: Der Like-Button, im deutsche Raum "Gefällt mir!" getauft. Fast jede größere Website hat mittlerweile einen bei sich pranken. Für diejenigen, die ihn nicht kennen: Hierbei handelt es sich um eine Erfindung von Facebook. Klickt man drauf, kann man eine Website, einen speziellen Artikel oder irgendwas über das eigene Profil weiterempfehlen. (Ich habe es nie versucht, aber es sollte ziemlich idiotensicher sein.) Der Nutzen sei mal dahin gestellt, viele scheinen ihn praktisch zu finden.
Was aber wirklich fatal ist, dass für diesen Button eine Bilddatei von den Servern von Facebook lädt, eben diese die Grafik für diesen Button. Was bedeutet das im Umkehrschluss? Ein x-beliebiger Nutzer geht auf eine Website mit eben diesem Knopf. Die Seite wird geladen - der Button auch. Was passiert? Der Browser des Nutzers klopft beim Facebookserver an (muss er ja, ist ja in die Webseite eingebunden) und fordert das entsprechende Bild mit, was dieser ihm natürlich liebend gerne zuschickt. Der Browser schickt dabei zwangsläufig Informationen über sich, den Computer die eigene IP-Adresse mit. Diese Daten kann Facebook dann einfach abspeichern, später mit anderen den Daten verknüpfen und Schwups! seid ihr identifiziert..
Ergo: Facebook weiß, wann wer auf welcher Website ist. Die Daten lassen sich leicht verknüpfen und das gesamte Surfverhalten ist quasi transparent. Wollen wir das? Nein, das wollen wir nicht!
Die Free Software Foundation hat dazu eienn sehr interessanten Artikel geschrieben, hier zu finden, und liefert auch gleich eigene Anti-Buttons mit.

Wer Firefox & Adblock Plus nutzt (ich weiß nicht, ob es in Chromium auch einfach geht, denke aber schon), dem kann ich als Gegenmittel diese Blockierliste empfehlen:
https://monzta.maltekraus.de/adblock_social.txt (hier der Entsprechende Foreneintrag vom Ersteller dazu)
Diese blockiert die Button sowohl die Fratzenbuch, als auch von anderen Sozialen Netzwerke & Konsorten. Damit endlich ein weiterer tropfender "Daten-hahn" zugedreht.

Oft genug sind in Websiten darüber hinaus noch Facebook-JavaScripte integriert, wie man sehr schön bemerkt, wenn man die Erweiterung NoScript installiert. NoScript kann ich jetzt nicht uneingeschränkt empfehlen, weil es zwar ohne Zweifel eine sehr geniale Erfindung ist, jedoch den gewohnten Surfkomfort etwas einschränkt. Ich habe mich aber noch einer kurzen Eingewöhnungsphase seeehr damit angefreundet und bin immer wieder negativ überrascht, von welchen dubiosen (meist Werbe-) Anbietern Skripte eingebunden werden. Damit ist bei mir jetzt Schluss, in meinem Firefox wird nur noch das Nötigste an Skripten eingebunden.

Nun, warum habe ich all dies hier geschrieben? Für euch 😉 Um euch ein wenig zu sensibilisieren hinsichtlich Datenschutz und was ein kleines Bildchen so mit sich bringen kann. Wem egal ist, wer weiß, auf welchen Seiten er sich wann bewegt wird den Artikel vermutlich mal gelesen haben. Für den Rest war es vielleicht ein kleiner Weckruf. In dem Sinne: Lasst euch nicht überwachen! :-)

veröffentlicht unter: Allgemein, Software keine Kommentare
16Mai/113

Schon gewusst?

Schon gewusst, dass bei Straßenbegrenzungspfosten (aka Pinguine...diese weißen Pfosten mit Schwarzen greifen am Straßenrand eben) immer dann einen gelben Reflektor haben, wenn sie um eine Einfahrt, also z.B. ein Feldweg, der in die Straße mündet, stehen?

veröffentlicht unter: Allgemein, Schon gewusst? 3 Kommentare
9Mai/110

Schon gewusst?

Schon gewusst, dass die Mobiltelefon-Eingabemethode T9 eine Abkürzung für Text on 9 keys ist?

veröffentlicht unter: Allgemein, Schon gewusst? keine Kommentare
3Mai/110

1,95583…

1,95583

Zähle ich langsam zu "den Alten", wenn ich diese Zahl noch im Kopf habe und vermutlich auch nie vergessen werde?

9Feb/111

Gezielte Vergeudung von Ressourcen

Es ist schon traurig, wie heutzutage noch mit den kostbaren und durchaus begrenzten Ressourcen dieser Welt umgegangen wird. Besonders schlimm finde ich, wenn reines Marketing und die damit verbundene Gewinngier dazu führen. Was ich damit meine? Das will ich kurz erklären, vielleicht ist es dem Einen oder Anderen ja so gar nicht bewusst.

Wenn heutzutage beispielsweise eine neue Generation an Computerprozessoren das Licht der Welt erblickt, bieten die großen Hersteller wie Intel oder AMD diese in verschiedenen Ausführungen an, gestaffelt nach Leistung, Funktionsumfang und dem daraus resultierend Preis. Was hier aber traurige Wahrheit ist, ist folgendes: Es gibt meist eigentlich nur zwei oder drei verschiedene Ausführungen, der Rest wird einfach "kastriert", Funktionen werden also auf den Chips deaktiviert und/oder die Leistung einfach gedrosselt, damit diese den teuren Modellen vorbehalten bleiben. Das heißt also, dass die bessere Technik da wäre, wenn man sie nicht gezielt abklemmen würde. Und das ist finde ich eine Schande. Die Chips würden mehr leisten, man hätte mehr von seinem Geld und man bräuchte mitunter nicht so schnell einen neuen Rechenkern, weil die Geschwindigkeit des Alten ausreicht. Die Ressourcen für diese Dinger wurden aufgewendet und sie werden so verstümmelt, nur damit wir sie nicht so lange nutzen wollen/können. Das macht mich traurig und wütend. Meinetwegen sollen sie die CPUs doch teurer machen und nicht jedes Jahr eine neue Generation herausbringen, sondern lieber in längeren Abständen wirklich ausgereifte und bessere Chips auf den Markt werfen. Zumal sich dann auch Optimierungen der Software eher lohnen würden. Wir und die zukünftigen Generationen hätten unterm Strich wesentlich mehr davon.

Selbiges, wenn auch in etwas anderer Form gilt zum Beispiel auch für Kameras. Hier werden oftmals relativ ähnliche Modelle hergestellt (wenn auch ggf. in anderen Gehäusen), die alle das Gleiche könnten. Hier werden dann aber nicht die Chips beschnitten, sondern einfach die Software, welche auf den Kameras läuft. Und schon haben wir den gleichen Effekt.

Ich bin mir sicher, das gleiche Muster lässt sich auf viele andere Gebiete übertragen, die mir überhaupt nicht in den Sinn kommen.

Es ist einfach krank, was die Industrie mit unserem Planeten anstellt. Wir, oder spätestens unsere Nachfahren, werden aber dafür die Rechnung erhalten, keine Sorge...

veröffentlicht unter: Allgemein, Öko, Unser Planet 1 Kommentar
24Jan/110

Studentenwerk Heidelberg – Task Force

Die Mensa in Heilbronn wird vom Studentenwerk bedient. Neulich bekam ich auf eine Mail, in der ich einige Missstände ansprach, eine Antwort mit folgender Zeile, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Wir haben die relevanten Organisationseinheiten involviert.

Das nenne ich mal Einsatz! Da brüten jetzt bestimmt 24/7 einige Zigarre rauchende Generäle über einem Tisch mit Speiseplänen in einem kleinen Bunker in Heidelberg. Nicht, dass sie was ändern würden, aber immerhin haben sie alle relevanten Organisationseinheiten ("alle" kann auch "keine" bedeuten..) involviert.

Manchmal sollte man sich die eine oder andere Formulierung besser sparen, auch wenn sie "wichtig" klingt...

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
10Okt/100

Heute ist der Tag der Antwort!

Heute ist ja der 10.10.10

Und gerade bin ich darüber gestolpert, dass das binär ja 42 ist!! Der Wahnsinn!! 😀

P.S.: Wer jetzt überhaupt nichts versteht, soll sich a) schämen und b) hier informieren 😉

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
17Aug/100

Ich bin ja viel gewohnt…

... und bin auch nicht der Zimperlichste, aber als mir mein älterer Kollege bei meinem Ferienjob berichtete, dass aus der Obduktion seines Sohnes hervorging, dass dessen Leber 2 Kilogramm und das Gehirn 1,8 Kilogramm wogen, wusste ich nicht so recht, was ich da sagen soll. Er wurde wohl vergiftet, seine Haut war wohl stark rot gefärbt - das Angebot, mir ein Foto anzusehen, lehnte ich jedoch ab.
Oh je, das war mal eine Situation, wo ich echt nicht wusste, wie ich reagieren soll. Auf jeden Fall ist das Ganze bedauernswert.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare